Endlich Punkte für die Zwott

Bezirksliga C: TuS Zwingenberg – TG Eberstadt II 20:27 (8:11)

Im Auswärtsspiel am Sonntag konnte die zweite Garde dringend benötigte Punkte gegen die Gastgeber aus Zwingenberg einfahren.

Die Schlüssel zum Sieg waren eine starke Defensive, die nur sehr wenig zuließ und eine gut gefüllte Bank, die es erlaubte, auf praktisch allen Positionen adäquat wechseln zu können. Man muß sicher nicht extra erwähnen, dass die Chancen auf einen Sieg ebenfalls deutlich steigen, wenn man einen wurfstarken Rückraum dabei hat – was diesmal der Fall war.

Zum Spiel selbst: Endlich musste man mal nicht einem Rückstand hinterher rennen – die Zwott ging gleich hellwach ins Spiel und das war wichtig, denn die erste Halbzeit wurde noch weitgehend auf Augenhöhe bestritten. Ab der 15. Minute konnte sich Eberstadt dann langsam aber stetig absetzen.
Der Halbzeitstand von 11:8 aus Eberstädter Sicht war das Ergebnis solider Deckungsarbeit und ruhig vorgetragener Angriffe. Lediglich die Chancenverwertung ließ noch etwas zu wünschen übrig.

In der zewiten Hälfte konnte man nahtlos da weitermachen, wo man aufgehört hatte. Die Deckung stand und im Angriff lief es weiter gut.
Auch die Chancenverwertung war jetzt besser – dafür gab es allerdings mehr Fehlpässe im Angriff, so dass sich am Torabstand insgesamt zunächst nur wenig änderte.
Ab der 50. Minute brach Zwingenberg dann aber ein und Eberstadt setzte sich jetzt deutlich ab und machte den Sack zu. Wer sich bis dahin noch nicht in die Torschützenliste eingetragen hatte, holte dies jetzt nach. Fast alle jedenfalls…

Fazit: Die Deckung muss stehen. Das gilt auch für die kommenden schweren Spiele gegen die ungeschlagene SKG Bonsweiher und den derzeitigen Tabellenvierten Bensheim/Auerbach.
Hier gilt es, die Fehlpassquote weiter zu verringern und die Chancenverwertung zu verbessern, wenn man nicht untergehen, bzw. einen oder gar 2 Punkte mitnehmen will.

Es spielten: Nils Meyer und Yannic Lott im Tor, Markus Bergsträßer (8/3), Martin Pertack (6), Sebastian Wissel (3), Alexander Möller (3), Markus Hoschek (2), Jannis Maiwald (1), Benny Wesp (1),
Alexander Thersky (1), Sven Muntermann (1), Henrik Nordhausen (1), Florenz Treschau (der Ball vom letzten Tempogegenstoß liegt jetzt vermutlich irgendwo in Mannheim…)

(Besucht 246 mal, 1 mal besucht heute)