TG 07 Herren überraschen Tabellenzweiten

Bezirksliga A Herren

TG 07 Eberstadt gegen HSG Bensheim/Auerbach 35:34 (19:22)

Eberstadts Rumpfteam überraschte den Tabellenzweiten mit einer starken Leistung. Beide Teams verzichteten weitgehend auf jegliche Abwehrarbeit, was die hohe Trefferquote erklärt. Mitte der zweiten Halbzeit ging die TG 07 in Führung. Bensheim scheiterte hernach mehrfach an TG-Keeper Thomas Schäfer, der in der hektischen Schlussphase den Unterschied ausmachte.

Eberstadts junge Mannschaft um die beiden verbliebenen Routiniers Alexander König und David Simonis freuten sich überschwenglich ob des gelungenen Coups. Übungsleiter Sepp Dirsch, welcher Seyfi Güner vertrat, lobte das Angriffspiel, hätte sich aber in Gegenzug auch mehr Zugriff in der Defensive gewünscht.

Die Gäste haderten nicht zu unrecht mit den Schiedsrichtern. „Wir haben sicherlich nicht unseren besten Handball gespielt, aber was hier passiert ist, das darf nicht wahr sein“, sagte HSG-Trainer Moritz Brandt, dessen Mannschaft in der zweiten Hälfte immer wieder von umstrittenen Entscheidungen gestoppt wurde. Schon im Vorfeld hatte die Ansetzung für Diskussionen gesorgt, denn Heimatverein des Schiedsrichtergespanns ist der HC VfL Heppenheim – Lokalrivale der Bensheimer, aber vor allem direkter Konkurrent im Aufstiegskampf.

Es spielten: Thomas Schäfer und Tobias Bradtke (im Tor), Dominik Melk 10/3, Fabio Staudt 9, Steffen Lott 6, Alexander König 4, Tobias Hedtmann 2, David Simonis 2, Jürgen Anin und Daniel Cremer

(Spielbericht von Bernd Kalkhof)

(Besucht 123 mal, 1 mal besucht heute)