Erste Herren quälen sich zum Auswärtssieg

Erste Herren (Bezirksliga A): SG Arheilgen II gegen TG 07 Eberstadt 26:27 (12:13)

Auswärtsspiel am Sonntag!? Das verheißt für die Eberstädter Handballer traditionell meist kein sonderlich erfolgreiches Spiel. Und auch beim Aufsteiger Arheilgen taten sich die Gäste am Sonntagabend durchgängig schwer mit einem spielerisch limitierten, aber kämpferisch hervorragend eingestellten Gegner, der zudem auf klasse Torwartleistungen aufbauen konnte.

Das Spiel verlief zunächst größtenteils ausgeglichen. Trotz zahlreicher Torwürfe, die jedoch selten zum Erfolg führten, schafften es die in vollständiger Besetzung aufgelaufenen Gäste erst gegen Ende der Halbzeit, zweimal mit mehr als einem Tor in Führung zu gehen (9:11 und 11:13). Zur Halbzeit verkürzten die Gastgeber auf 12:13.

Auch nach der Halbzeitpause schafften es die Eberstädter nicht, deutlicher davonzuziehen. Es blieb bei maximal 2-Tore-Führungen (12:14, 13:15). Doch Arheilgen glich nachfolgend nicht nur aus, sondern schaffte es mit 17:16 und 18:17 (40. Spielminute) auch, jeweils knapp die Führung zu übernehmen. Zur Freude des Eberstädter Anhangs folgten dann die stärksten 5 Minuten der Gäste. Mit 5 Toren in Folge durch schnelles Tempospiel schafften sie es, beim Spielstand von 18:22 erstmals ein deutlicheres Zeichen zu setzen. Wer jetzt jedoch auf einen abschließenden Sturmlauf gegen die konditionell abbauenden Arheilger gesetzt hatte, wurde bitter enttäuscht. Es folgte eine quälende letzte Viertelstunde, in der es Arheilgen immer wieder durch einfache 1 gegen 1 Situationen und Abschlüsse von Rechtsaußen schaffte, im Spiel zu bleiben. Eberstadt hingegen wurde zunehmend nervös und scheiterte in einer Vielzahl von Wurfsituationen am glänzend aufgelegten Heimtorwart. Nach dem Anschlusstreffer zum 26:27 (16 Sekunden vor Schluss) konnte der Ball dann glücklicherweise in den eigenen Reihen gehalten werden. Letztendlich reichte es zu einem verdienten, wenn auch äußerst knappen Auswärtssieg, der aber wahrlich nicht sonderlich schön anzuschauen war.

Positiv hervorzuheben: Dominik Melk bleibt mit 6 Treffern bei den 7-Meter-Würfen weiter ohne Fehlwurf in dieser Saison und der erstmals in dieser Saison eingesetzte A-Jugendliche Hannes Schwedhelm konnte alle seine 3 Torwürfe von der ihm ungewohnten Rechtsaußenposition im Tor unterbringen.

Es spielten (Tore): Thomas Schäfer und Nils Meyer (im Tor), Fabio Staudt 8, Dominik Melk 7/6, Markus Wilck 4, Tim Leininger 3, Hannes Schwedhelm 3, Jürgen Anin 1, Steffen Lott 1, Alexander König, Tobias Melk, David Simonis, Marc Schmied und Benedikt Sesterhenn

Hier geht es zum vollständigen elektronischen Spielbericht (ESB) mit vollständigem Spielverlauf und allen Spieldaten

Am nächsten Wochenende kommt es am Samstag, 04.11., um 17:30 Uhr in der heimischen Hirtengrundhalle zum Duell des aktuellen Tabellendritten Eberstadt (8:2 Punkte) gegen den Meisterschaftsfavoriten HSG Bensheim/Auerbach (derzeit Tabellenzweiter, 10:2 Punkte, punktgleich mit Tabellenführer TV Groß-Rohrheim).

Die Mannschaft erhofft sich zahlreiche Unterstützung auf den Zuschauerrängen zu diesem Spitzenspiel!!!

(Besucht 155 mal, 1 mal besucht heute)