Der Tabellenführer lässt nichts anbrennen

wD-Jugend: HSG Bensheim/Auerbach gegen wJSG Darmstadt/Eberstadt 28:11 (13:6)

Auswärts ging es am Sonntag gegen die ungeschlagene HSG Bensheim/Auerbach (besser bekannt als “Junior Flames”). Das Team der wJSG Darmstadt/Eberstadt reiste vollzählig an. Die Marschroute sollte daher lauten: Tempo, wann immer es geht. So sollte die erwartete (und im Spielverlauf gezeigte) Überlegenheit der Gastgeber ein wenig ausgeglichen werden.

Die erste Halbzeit war geprägt von guten Einzelleistungen und dem erwünschten Tempospiel. Leider konnte man dennoch nicht genügend Tore erzielen, um das Spiel etwas offener zu gestalten. Dafür war das Team der HSG auf allen Positionen zu stark besetzt und leider immer noch ein Stück schneller, noch ein Stück präziser und noch ein Stück konsequenter in Angriff und Abwehr, als die Gäste aus Darmstadt. Dennoch: Sowohl der Trainer, als auch das Team waren mit dem Halbzeitstand von 13:6 zufrieden.

In der zweiten Halbzeit gaben die Junior Flames dann aber richtig Gas. Aus einer extrem offensiven Deckung heraus wurde Konter um Konter gelaufen. Schnell setzten sich die Gastgeberinnen auf 12 Tore ab. Der Trainer gab den ursprünglichen Plan, sich mit einem möglichst guten Torverhältnis aus der Partie zu verabschieden, jetzt auf und setzte stattdessen alle Spielerinnen im munteren Wechsel ein. Am Ende stand eine zwar erwartete, aber leider doch sehr deutliche Niederlage zu Buche.
Gegen diesen Gegner aber kann man das getrost abhaken – auf diesem hohen Leistungsniveau spielt kein anderes Team in der BOL.

Es kommen in den nächsten drei Wochen wichtige Heimspiele gegen Gegner auf Augenhöhe. Darauf konzentrieren wir uns.

Es spielten für die wJSG: Amelia (2), Anna (1), Hannah (4), Iara (1), Jasmin (1), Johanna, Josephine, Karo, Lotte, Mia (im Tor), Milena, Tilda und Xenia (2).

(Besucht 98 mal, 1 mal besucht heute)