Ein Spiel zum Vergessen

wD-Jugend: HC VfL Heppenheim gegen wJSG Darmstadt/Eberstadt 14:8 (6:6)

Zum Auswärtsspiel nach Heppenheim reiste die wJSG eigentlich mit viel Zuversicht an. Aber schon beim Aufwärmen zeigten sich jene Unkonzentriertheiten, die im Verlauf des Spiels zum Problem werden sollten.

Nur mit viel Mühe gelang es, das Unentschieden zur Halbzeit zu erzielen. In der folgenden Kabinenansprache war auch der Trainer nicht in der Lage, die gezeigte Leistung sachlich und nüchtern zu kommentieren. Die Folge: das Team ging nicht gestärkt, sondern verunsichert in die zweite Spielhäfte.

Die wJSG war spielerisch das überlegene Team und erspielte sich reichlich Torgelegenheiten. Im Abschluss wusste allerdings keine Spielerin zu überzeugen. Nur 2 Tore gelangen in der zweiten Halbzeit. Zu wenig, um in der verkorksten Partie noch eine Wende einzuleiten.

Die Schiedsrichterleistung war dem Niveau der Partie angepasst. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Die Entscheidungen des Unparteiischen waren allerdings nicht die Ursache für die Niederlage, sondern die mangelnde Chancenverwertung.

Was bleibt zu sagen? Abhaken und vergessen. Das Team und der Trainer können es besser.

Es spielten:
Anna (2), Hannah (2), Iara, Jasmin, Johanna, Josephine, Karo, Lara (im Tor), Lotte, Mia (1), Milena, Tilda und Xenia (3).

(Besucht 59 mal, 1 mal besucht heute)