Eberstadt weiter mit Ausfallserie

Erste Herren (Bezirksliga A): TG 07 Eberstadt gegen TV Büttelborn II 21:25 (12:12)

Der Wunsch von Trainer Jerry Massa, im Heimspiel gegen Büttelborn sowie in den folgenden Spielen langsam mehr Stabilität in die Aufstellung zu bekommen, zerschlug sich bereits nach knapp 20 Minuten, als sich bei noch ausgewogenem Spiel zunächst der wieder aus dem Urlaub zurückgekehrte Rückraumroutinier Tim Leininger schwerer am Fuß verletzte (und vermutlich die weitere Hinrunde ausfallen wird) und wenig später auch noch Timo Wüstendörfer verletzungsbedingt ausscheiden musste.

Nachdem bereits die beiden bisherigen Haupttorschützen Hannes Schwedhelm (letzte Woche in Trebur noch 10 Tore) und Norman Schäfer nicht dabei sein konnten, schlug sich die Heimelf zunächst äußerst wacker gegen den mit Ambitionen auf die Spitzenplätze angereisten Gegner aus Büttelborn (zuvor 8:2 Punkte).

Auch nach dem verletzungsbedingten frühen Ausscheiden der beiden Rückraumspieler gab das Heimteam zunächst nicht klein bei und insbesondere die rechte Angriffsseite konnte durch Rückraum Dominik Melk (trotz Kapselverletzung wieder angetreten) und Rechtsaußen Benedikt Sesterhenn bis zum Halbzeitstand von 12:12 das Spiel ausgeglichen gestalten.

Auch nach der Pause blieben die Eberstädter weiter dran und stellten die Gäste vor unerwartete Probleme. Mitte der zweiten Halbzeit ging der jungen Truppe, die zu diesem Zeitpunkt nur noch mit 7 Feldspielern aktiv war, allerdings langsam die Luft aus. Der letzte Versuch, mit einem siebten Feldspieler den Gegner in der Abwehr zu knacken, schlug fehl und so konnten sich die Favoriten aus Büttelborn schlussendlich verdient, aber auf Grund des Spielverlaufes und der Verletzungen auch glücklich, mit beiden Punkten und der etwas überraschenden Tabellenführung (nachdem der bisherige Tabellenführer Trebur bei Pfungstadt II patzte) von den mitgereisten Fans feiern lassen.

Ein besonderes Lob sprach der Eberstädter Coach Jerry seinem Rechtsaußen Benedikt Sesterhenn (eigentlich dritter Kreisläufer) aus – der bis dato wenig Spielanteile in den Rundenspielen hatte. Diesmal konnte er seinen hervorragenden Einsatz mit gleich 5 Toren belohnen. Auch der A-Jugendliche Julius Hild konnte sich mit seinen ersten beiden Saisontoren in die Torschützenliste eintragen.

Manko bleibt neben den beständigen Ausfällen (im Laufe der bisherigen Runde konnte noch kein(!) Feldspieler an allen 6 Spielen teilnehmen) nach wie vor die 7-Meter-Quote, bei der Eberstadt mit 16 Treffern (von 31 Versuchen – also gerade mal knapp über 50%) weit abgeschlagen die schlechteste Trefferquote der Klasse aufweist. Auch diesmal fanden nur 2 (von 6) Würfe das Ziel.

Es spielten (Tore): Nils Meyer und Felix Hübner (im Tor), Dominik Melk 5/1, Benedikt Sesterhenn 5/1, Jügen Anin 3, Tim Leininger 3, Julius Hild 2, Tobias Melk 2, Sebastian Colditz 1, Michael Kociok und Timo Wüstendörfer

Hier geht es zum detaillierten Spielbericht in nu-Liga!

Am kommenden Samstag (02.11.) um 17:30 Uhr folgt das nächste Rundenspiel im Darmstädter Derby bei der TG Bessungen (Lichtenbergschule).

(Besucht 104 mal, 1 mal besucht heute)