Endlich wieder erfolgreich

Erste Herren (Bezirksliga A): TG 07 Eberstadt gegen HSG Fürth/Krumbach II 28:25 (13:12)

Nach fünf Niederlagen in Folge und dem daraus resultierenden Abrutschen in den Tabellenkeller war es für die Hausherren zwingend erforderlich, das Duell gegen den Tabellennachbarn aus dem Odenwald erfolgreich zu bestreiten.

Doch alle guten Vorsätze und das gegenseitige „Aufrütteln“ unter der Woche und vor Spielbeginn schien bereits zu Beginn zu verpuffen. So hatten die „Keiler“ mit gleich vier Alutreffern in den ersten 10 Minuten Pech und standen dazu mehrmals nicht sattelfest in der Abwehr, obwohl Coach Jerry Massa gerade hierauf in der letzten Woche – verständlicherweise nach der hohen Anzahl der Gegentreffer in den letzten Spielen – die Trainingsschwerpunkte gelegt hatte.

So sah Jerry sich folgerichtig gezwungen, bereits in der 11. Minute (beim Spielstand von 3:8) die erste Auszeit zu nehmen, um ein paar Änderungen vorzunehmen und insbesondere die Abwehreinstellung nachzuschärfen. Und das sollte sich diesmal in der Folge auszahlen. Mit einem hervorragend aufgelegten Nils Meyer im Tor und einer solider agierenden Abwehr rund um den von der zweiten Mannschaft in der Abwehrmitte eingesprungenen Markus Wilck gelang es, sich im weiteren Spielverlauf Tor für Tor heranzukämpfen und zur Halbzeit sogar mit 13:12 die Führung zu übernehmen.

Trotz zweier Gegentore der Gäste zum Start der zweiten Spielhälfte (13:14) erfolgte kein Einbruch mehr. Die Eberstädter erkämpften sich über 18:15, 20:17 und 26:21 einen ordentlichen Vorsprung, immer wieder auch durch hervorragende Pässe von Nils Meyer an Hannes Schwedhelm, der mehrere Tempogegenstöße erfolgreich abschließen konnte. So konnte in den abschließenden Spielminuten beruhigt gewechselt und bis zum Schlusspfiff von 28:25 das Spiel heruntergespielt werden. Eine Schrecksekunde noch kurz vor Schluss, als die hervorragend aufgelegten Hannes Schwedhelm und Norman Schäfer beim Tempogegenstoß im vollen Lauf beim Versuch, gleichzeitig den Ball zu fangen, ordentlich zusammenprallten. Nach einer kurzen Pause konnte es zum Glück für beide weitergehen…

Ein besonderes Lob soll – neben der Teamleistung an sich – an dieser Stelle dem in den letzten Wochen manchmal unglücklich agierenden Tobias Melk ausgesprochen werden, der auf der ungewohnten Linksaußenposition in Abwehr und Angriff absolut fehlerfrei agierte und 4 Tore erzielte.

Es spielten (Tore): Nils Meyer und Felix Hübner (im Tor), Hannes Schwedhelm 8/1, Dominik Melk 6, Tobias Melk 4, Jügen Anin 3, Norman Schäfer 3, Markus Wilck 3, Sebastian Colditz 1, Lutz Brückmann, Michael Kociok, Florian Pfeffermann, Ben Schwedhelm und Benedikt Sesterhenn

Hier geht es zum detaillierten Spielbericht in nu-Liga!

Am kommenden Samstag (07.12.) um 17:30 Uhr folgt schon das nächste Heimspiel mit dem Derby gegen den TSV Pfungstadt II. Dort muss das junge Eberstädter Team beweisen, dass es sich nach dem Ausscheiden des langjährigen Kapitäns Tim Leininger (der auf Grund erneuter Verletzung den Rücktritt von seiner langjährigen Handballkarriere erklärt hat) vor allem in der Abwehr auch ohne „Routinier“ weiter stabilisieren kann.

(Besucht 103 mal, 1 mal besucht heute)