Weibliche C1-Jugend wird Meister in der Bezirksoberliga

Bezirksmeister BOL - 2019/2020

Mit einer Menge Selbstvertrauen startete unsere weibliche C1 Jugend – etwas später als die anderen Teams – Mitte Oktober in die Saison 2019/20.
Vorausgegangen waren eine gelungene Qualirunde und diverse erfolgreiche Testspiele.
In den ersten Spielen hinkten wir den eigenen Erwartungen dennoch etwas hinterher.
Wir hatten Startschwierigkeiten und es war schwer, die insgesamt doch positiven Ergebnisse einzuordnen.

Herbstmeister

Mit Ende der Hinserie fanden wir uns jedoch verlustpunktfrei an der Tabellenspitze wieder. Mit einer enormen Steigerung, die von Spiel zu Spiel erkennbar war, konnten wir unsere Mitkonkurrenten auf Abstand halten.

Nicht unbezwingbar

Auch die Rückrunde begann erfolgreich. Lediglich der spielstarken Reserve der HSG Bensheim/ Auerbach mussten wir uns knapp geschlagen geben. Zum entscheidenden Spiel, gegen den einzig verbliebenen Verfolger HC VfL Heppenheim, auf das wir uns alle wahnsinnig freuten, kam es leider nicht mehr.

Coronavirus wirft alles um

Heppenheim musste das Spiel zuvor zweimal absagen. Der Nachholtermin fiel dann in das vorgezogene Rundenende auf Bundesebene, das der Coronavirus verursachte.

Natürlich fehlt uns dieses Spiel. Und ebenso das letzte Spiel gegen Tabellenschlußlicht Fürth/Krumbach, das regulär am 15. März hätte stattfinden sollen. Irgendwie fühlt sich das Ganze daher „unvollendet“ an.
Doch wir blicken auch zurück auf die vergangenen, zum Teil sehr engen Partien. Und wir freuen uns, dass wir uns Bezirksmeister nennen dürfen!

Am Ende eben doch verdient

Zählt man all unsere Anstrengungen zusammen, all die Trainingseinheiten und Spiele, von deutlich vor der Quali bis zum ungewollten Rundenende – dann bleibt die Gewissheit, sich belohnt zu haben. Es sich verdient zu haben. Und wir können stolz darauf sein, was wir gemeinsam erreicht haben!
Nun heißt es, leider, vorerst Pause und Abstand gewinnen. 🙁
WIR ALLE können es jedoch kaum erwarten, wieder in der Halle zu stehen.

Für eine ereignisreiche Saison haben sich belohnt:
Lilian Ahrensmeier, Amelia Andreasen, Romy Banzhaf, Anna Czanderle, Jette Drewes, Livia Eping, Mira Götz, Antonia Kiesel, Lara Klawitter, Hannah Nordhausen, Anna Otto, Emma Stebner, Trainer Timo Wüstendörfer – sowie zahlreiche Eltern und Anhänger.

Ein Dankeschön gilt auch den beiden Hauptvereinen unserer Spielgemeinschaft, der TGB Darmstadt und der TG 07 Eberstadt!

(Besucht 77 mal, 1 mal besucht heute)