Starker Vorquali-Start zur MJC-Oberliga mit 48:25 Auswärtssieg

Nach der monatelangen wettkampffreien Zeit waren alle Eberstädter Handballer gespannt, wie das erste Pflichtspiel eines Eberstädter Teams in der neuen Saison 2021/22 ausgehen würde.

In der (vor-)letzten Spielrunde 2019/20 (die letzte Saison fiel ja bekanntlich coronabedingt aus) konnte das Team von Trainer Jerry Massa, damals noch in der D-Jugend, als Vizemeister der Bezirksoberliga Darmstadt mit 22:4 Punkten bereits ordentlich aufhorchen lassen. Diese Saison wurde das Team dann – inzwischen in der C-Jugend – erstmals für die Vorqualifikation zur höchsten Spielklasse, der Oberliga Hessen, gesetzt.

Bereits um 10:30 Uhr ging es heute zur HSG Langen, vor 2 Jahren noch knapp hinter Darmstadt in der BOL platziert der vermeintlich stärkste Qualifikationsgegner. Doch nicht nur Eberstadt war trotz dieser seltenen Qualifikationschance mit nur 10 Spielern nicht in Bestbesetzung angetreten, auch Langen musste auf einige Leistungsträger verzichten.

So konnten die Eberstädter mit einem fulminanten 25:48 Auswärtssieg (Hz. 15:24) einen von Beginn an ungefährdeten Start-Ziel-Sieg erringen, der vor allem in dieser Höhe für Jerry Massa völlig unerwartet ausfiel. Besonders wurfgewaltig zeichneten sich Constantin (17 Tore), Aurelio (14/2) und Nehemia (8) aus, aber es konnten sich erfreulicherweise alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Hier geht es zum detaillierten Spielbericht.

Die Eberstädter Jungs haben es nun in den folgenden 2 Heimspielen am 18.09. (15:30 Uhr) gegen die SG Egelsbach und am 25.09. zur gleichen Uhrzeit gegen den TV Groß-Rohrheim in der heimischen Hirtengrundhalle selbst in der Hand, die Qualifikationsphase erfolgreich abzuschließen und damit erstmals die Chance, mit einer Eberstädter Jugend in der Oberliga Hessen zu starten!

(Besucht 55 mal, 1 mal besucht heute)