Niederlage gegen Trebur

TG Eberstadt – TV Trebur  33:34 (14:16)

Erneut reichten der TG 33 Tore nicht zum Sieg! Am Angriff der Ersten scheint es nicht zu liegen, obwohl man wieder klare Torchancen nicht nutzen konnte. Oft blieb man am gegnerischen Torhüter hängen oder verfehlte gar das Tor. Unsicherheiten im Spiel 5 gegen 5, schnelle, überhastete und teilweise unvorbereitete Abschlüsse, eröffneten den Gegnern erneut die Gelegenheit zum Tempo-Spiel. Trotz allem können sich 33 Tore sehen lassen.

Die Achillesferse ist und bleibt die Defensive. Wieder musste man auf tragende Elemente im Abwehrverbund verzichten, bleibt zu hoffen, dass Sportverbote und Urlaube bald vorbei sind. Besonders Treburs schnellen Spielertrainer Tobias Führer, als auch den robusten Christian Fehst bekam die Abwehr nie richtig in den Griff.

Nach einem 6-Tore-Rückstand, beim 21: 27, ging noch ein letzter Ruck durch die Mannschaft, es wurde gearbeitet und im Angriff die Chancen verwertet. So gelang es, zum 30:30 auzugleichen. Leider musste man sich mit einem letzten vergebenen Wurf kurz vor Ende doch mit einem Tor geschlagen geben (33:34). Dennoch wäre wenigstens eine Punkteteilung nicht unverdient und eine gerechte Belohnung für den gezeigten Kampfgeist gewesen.

Tore: Fabio Staudt 7, Tim Leininger 7/2, Steffen Lott 6, Dominik Melk 4, Alexander König 4, Markus Wilck 3, Jürgen Anin 2

(Besucht 217 mal, 1 mal besucht heute)