2. Herren: Punkt gewonnen – oder verloren?

2. Herren (BLC): SVC Gernsheim gegen TG 07 Eberstadt II 22:22 (10:10)

In ihrem ersten Saisonspiel konnte die “Zwott” nach ganz schwachem Start (5:0 und 6:1 für Gernsheim) das Spiel bis zu 25. Minute mit Hilfe einiger Konter auf 6:8 drehen. Doch wer jetzt einen weiteren Sturmlauf der neben einigen Oldies größtenteils jungen Truppe erwartete, wurde enttäuscht. Die Hausherren konzentrierten sich wieder auf ihre robustere Stärke im 1 gegen 1 Spiel und schafften das Spiel bis zu Halbzeit mit 10:10 ausgeglichen zu gestalten.

In der zweiten Hälfte gelang es bis zum 15:15 keiner Mannschaft, sich mehr als maximal 1 Tor vom Gegner abzusetzen. Beim Spielstand von 16:19 gingen dann die Eberstädter erstmals im Spiel mit 3 Toren in Führung (45. Minute), schafften es aber nicht, diese bis in Ziel zu retten. 5 Spielminuten vor dem Ende stand es noch 20:22, in der Folge schaffte Gernsheim aber noch den Ausgleich. In der Schlussminute dann ein hervorragend herausgefangener Ball von Fabio, dessen Tempogegenstoß aber leider nur mit einem Pfostenschuss endete. Im Gegenzug kam die Heimmannschaft jedoch auch nicht mehr zum Erfolg, so dass es zu einem letztendlich leistungsgerechten 22:22 Endstand kam, auch wenn sich die Spieler über den vermeintlichen Punktverlust auf Grund des Spielverlaufes der letzten Minuten ärgerten. (Mit exakt gleichem Ergebnis startete Gernsheim kurioserweise eine Woche zuvor beim TV Seeheim in die Saison.)

Auch der erstmalig verantwortliche Coach der Zwott, Alexander Koch, sah das Unentschieden mit gemischten Gefühlen: “Leider ist mit der aufgebotenen Mannschaft zu wenig herausgekommen. Aber nach dem Spielverlauf geht das Unentschieden in Ordnung.”

Es spielten (Tore): Tobias B. und Yannic (TW), Fabio 6, Markus B. 4/1, Alexander T. 4/3, Dominik 3, Steffen 3, Sebastian 2, Benny, Henrik, Martin, Tobias M., Tobias S. und Theo (…damit verteilten sich die Torschützen auf viermal U25 und zweimal Ü40)

(Besucht 70 mal, 1 mal besucht heute)